Selbstverwaltung

Zur Teilnahme am Berufsbegleitenden Seminar gehören verschiedene Selbstverwaltungsaufgaben. Durch die Übernahme dieser Aufgaben kann ein lebendiger und verantwortungsvoller Seminarorganismus entstehen.

1. Kassenprüfung

Einmal im Jahr wird das Finanzbuch durch Stichproben geprüft und die ordnungsgemäße Führung des Buches in der Vereinssitzung bestätigt.

2. Führung der Anwesenheitsliste

Über die ganze Dauer des Berufsbegleitenden Seminars wird eine Anwesenheitsliste in der Verantwortung eines Seminaristen geführt. Nach Ende eines Semesters werden die Zeiten zusammen gezählt und den Seminaristen für den Eintrag in das persönliche Studienbuch weitergegeben. Nach Ende jedes Studienjahres erhält der Seminarrat eine Kopie der Anwesenheitsliste. Dies ist eine kontinuierliche, beständige und lebendige Aufgabe.

3. Ansprechpartner für die Dozenten

3.1 Kontaktaufnahme mit den Dozenten

Diese Aufgabe beinhaltet die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit den Dozenten (4 Wochen vor dem Termin) für die Intensivwochenenden und die Intensivwochen: – Mitteilung des Ist-Standes der Seminargruppe (weiblich/männlich, Durchschnittsalter) – Wünsche nach Vorbereitung und Einstimmung für die Seminaristen – Wünsche nach räumlichen oder technischen Bedürfnissen – Fragen nach Absprachen mit den Mitdozenten – Fragen nach Übernachtungsmöglichkeiten

3.2 Organisation des äußeren Rahmens

Nach Klärung mit dem Dozenten muss die Organisation in Absprache mit dem zuständigen Hausmeister in den Schulen (für die Räumlichkeiten) geklärt werden und den Seminaristen, den Dozenten und dem Seminarrat mitgeteilt werden.
Die Beköstigung während der Seminarzeit sollte ebenfalls geklärt und mit der Küche der jeweiligen Schule abgesprochen werden.

3.3 Semesterwechsel

Vor dem Semesterwechsel muss eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit den neuen Dozenten stattfinden und wie unter 3.1 beschrieben vorgegangen werden.

4. Aufgaben innerhalb der Seminargruppe

4.1 Verpflegung

Die Seminaristen sind für ihre eigene Verpflegung und die der Dozenten während der Intensivwochenenden und -woche selbst verantwortlich.

4.2 Infomaterial

Infomaterial wird zur Verfügung gestellt und muss an einer zentralen Stelle gesammelt und verwaltet werden.

4.3 Seminarordner/Webseite

Jeder Kurs hat einen „Seminarordner“, in dem kurze Beiträge über die Intensivwochenenden und Bilder, die während der Ausbildung entstanden sind, gesammelt werden. Teile dieser Beiträge können auch nach Absprache in unserer Webseite veröffentlicht werden.

4.4 Veranstaltungsorganisation

Die Veranstaltungen innerhalb der Ausbildungszeit (z.B. Vorstellung der Hausarbeiten) werden von den Seminaristen selbstständig organisiert und mit dem Seminarrat abgesprochen.